[Challenge] Ein „ESSperiment“

Normalerweise finde ich gute Vorsätze ja doof und nehme mir eigentlich jedes Jahr aufs Neue vor, keine guten Vorsätze zu haben, aber dieses Jahr mache ich diesbezüglich mal eine Ausnahme. Naja … so quasi.

Falls jetzt jemand die Augen verdreht und denkt, dass jetzt Vorsätze wie „Ich möchte abnehmen“ oder „Ich möchte jetzt mehr Sport machen“ kommen, hat sich geirrt. Denn eigentlich ist dies gar keine Mitteilung über meine guten Vorsätze, sondern es handelt sich hierbei eher um eine kleine Challenge – wenn man es denn so nennen kann.

Okay, im Großen und Ganzen ist das hier eine Kombination aus Vorsätzen und einer Challenge. Ich glaube, das trifft es ganz gut. Oder auch – und das gefällt mir persönlich am besten – das „ESSperiment“.

Wie die meisten Menschen habe ich schon öfter versucht im neuen Jahr abzunehmen, mehr Sport zu machen, und so weiter. Den ganzen üblichen Kram halt. Hat aber alles nicht funktioniert, ich bin da wohl nicht diszipliniert genug. Oder so.

Deshalb hab ich mir was überlegt, das (jedenfalls in meinem Fall) gar nicht SO viel Veränderung nach sich zieht, aber dennoch eine Herausforderung in manchen Fällen wird.

Ich werde mich ab sofort vegetarisch ernähren. Ich war schon immer so’n halber Vegetarier, mein Fleisch-/Wurst-Konsum war schon immer sehr gering. Lediglich aufs Brot und ab und zu ein Schnitzel, wenn’s in der Mensa etwas dergleichen gab. Von daher habe ich auch kein Problem damit, den Kram jetzt komplett wegzulassen. Hoffe ich.

Ich war heute auch schon einkaufen und habe alle Wurst, die ich noch hatte, durch Käse und dergleichen ersetzt. Habe auch einen längeren Ausflug in die Gemüseabteilung unternommen. Bei mir in der Küche sieht’s jetzt aus wie im Bio-Laden *lol*

Ein tolles Kochbuch mit – wie ich finde – großartigen Rezepten besitze ich auch schon:

cook it – Vegetarisch aus dem Dorling Kindersley Verlag.

Klappentext: 

Neue und beliebte Rezepte aus der italienischen, orientalischen und asiatischen Küche für Vegetarier, Veganer und alle, die mal ohne Fleisch oder Fisch kochen wollen. Für die verschiedensten Anlässe gibt es kleine Gerichte, Fingerfood, Suppen, Salate, Gerichte zum Sattessen und Beilagen. 

ISBN: 978-3831011353

Für die Dauer meines Experimentes ist momentan erst mal nur bis Ende Januar geplant. Wir wollen ja nicht gleich übermütig werden. Wenn alles gut klappt und ich die Fleischesserei nach den kommenden knapp drei Wochen nicht vermisse, verlängere ich das Ganze. Mal sehen!

Ich werde euch auf dem Laufenden halten! 🙂

***

Bilderquelle: amazon.de

Advertisements

Über Caro

Durchgeknallte Mathe-Studentin, deren Lieblingstiere flauschige Schafe sind und die ohne Bücher, Musik und TV-Serien nicht leben kann.
Dieser Beitrag wurde unter Food-Blogging, Veggie-Challenge abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu [Challenge] Ein „ESSperiment“

  1. Becka schreibt:

    Wow, das finde ich wirklich ganz arg toll. Ich drück dir die Daumen!

Kommentar verfassen / Leave a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s