Review: Jennifer L. Armentrout – Deity (Covenant #3)

5 of 5 sheep to „Deity“ by Jennifer L. Armentrout

Blurb: „History is on repeat, and things didn’t go so well the last time. „

Alexandria isn’t sure she’s going to make it to her eighteenth birthday–to her Awakening. A long-forgotten, fanatical order is out to kill her, and if the Council ever discovers what she did in the Catskills, she’s a goner… and so is Aiden. 

If that’s not freaky enough, whenever Alex and Seth spend time „training“–which really is just Seth’s code word for some up-close and personal one-on-one time–she ends up with another mark of the Apollyon, which brings her one step closer to Awakening ahead of schedule. Awesome. 

But as her birthday draws near, her entire world shatters with a startling revelation and she’s caught between love and Fate. One will do anything to protect her. One has been lying to her since the beginning. Once the gods have revealed themselves, unleashing their wrath, lives will be irrevocably changed… and destroyed. 

Those left standing will discover if love is truly greater than Fate…

***

*Deutsches Review weiter unten / German review below*

***

Note: I’m trying not to spoil anything. But if you haven’t read the book already, I think you won’t understand a few things I’m talking about in this review.

Talking about which of JLA’s book series is the best, I was always more Team Covenant. I loved Half-Blood and I adored Pure. But Deity … well, this book was beyond awesome. I never thought a series’ third book – in this case: the one in the middle – could be THAT good. Well, usually, the book in the middle is the weakest … But JLA has written some sort of masterpiece. (Seriously, I’m asking myself since I finished this book how to top it. In other words: Will Apollyon be as good as Deity? Let’s hope so!)

The characters were as adorable as in the last two books, I liked Alex, loved Seth (well … for most parts ^^) but … Aiden was my hero in this book. Normally, I would say “Team Seth FTW”, but Aiden was clearly the winner in Deity.

Seth was always my favorite, and he is it still. And he always will be. (Caro, don’t be cheesy *slaps self* LOL) I’m sure he will find his old self again, no matter what happened in Deity. Speaking of – I don’t understand why everyone hates him now. I’m sure JLA won’t be that cruel to all the Seth fans. *coughs*

All the other characters were also great. A BIG BIG surprise was … Leon. In Half-Blood and Pure I think he was rather annoying but now?! WOW, what an awesome guy. (I hate to repeat myself, but … If you don’t know what I’m talking about: READ THE DAMN BOOK!)

The plot of Deity was a great sequel to the other books. Everything was coherent and … awesome (I can’t believe I’m using this word that often LOL). Even if I’m in panic for what will be coming in the  next books oO

Especially because of the end. THE END! T-H-E E-N-D!!!!!! Seriously, this was amazing and cruel at the same time. Luckily, there was the novella from Aiden’s point of view (Elixir, #3.5) that could be read following directly to Deity. Okay, either way … I can’t wait for Apollyon. I’m dying to read this!

***

Anmerkung: Ich versuche nichts zu spoilern. Allerdings könnten einige Aspekte im Review nicht ganz verständlich sein, wenn ihr das Buch nicht gelesen habt.

Wenn es darum geht, welche Buch-Reihe von JLA die beste ist, war ich immer schon Team Covenant. Ich habe Half-Blood geliebt und Pure vergöttert. Und Deity … sagen wir’s mal so: ich hätte nicht gedacht, dass es noch eine Steigerung geben könnte. Das Buch war mehr als genial! Normalerweise ist das mittlere Buch das schwächste einer Reihe, aber Deity kommt einem Meisterwerk schon seeehr nahe. Wenn es diesen Status nicht sogar schon erreicht hat. (Andererseits frage ich mich übrigens, seitdem ich das Buch beendet habe, ob es NOCH eine Steigerung dazu geben kann. Wird Apollyon genauso genial wie Deity? Hoffentlich!)

Die Hauptcharaktere waren klasse wie in den letzten beiden Büchern schon. Ich mochte Alex wirklich gerne, Seth sowieso (okay, ja, in den meisten Teilen des Buches jedenfalls ^^), aber Aiden war in diesem Buch mein Held. Normalerweise bin ich ja eher der Team Seth Typ, aber in Deity hat Aiden das Rennen klar gewonnen.

Seth war immer schon mein Favorit und er wird es auch weiterhin sein. Ich bin sicher, dass er wieder zu sich selber finden wird, nach dem was passiert ist. À propos … Ich verstehe irgendwie nicht so ganz, warum Seth jetzt zum Buhmann degradiert wird. Nur weil er ein ~bisschen anders geworden ist? Ganz ehrlich, ich glaube, ganz fest, dass sich alles für ihn zum Guten wenden wird und JLA auch nicht SO gemein sein wird zu den Seth Fans.

Alle anderen Charaktere mochte ich ebenso. Eine riesengroße Überraschung war in diesem Fall allerdings Leon. In den ersten beiden Büchern hat er mich eher genervt, aber jetzt? Wahnsinn, der Typ ist Bombe 😀 (Auf die Gefahr einer Wiederholung, aber … LEST DAS BUCH!)

Die ganze Handlung im Buch war eine geniale Fortsetzung zum Vorherigen. Alles war stimmig und es hat zusammengepasst. Auch wenn ich irgendwie Panik kriege für das, was noch kommen wird. Gerade nach diesem Ende. Ernsthaft, geht es noch grausamer? Aber genial war es trotzdem.

Und jetzt heißt es warten auf Apollyon. *Countdown zähl*

***

IMG & Blurb source: goodreads.com

Advertisements

Über Caro

Durchgeknallte Mathe-Studentin, deren Lieblingstiere flauschige Schafe sind und die ohne Bücher, Musik und TV-Serien nicht leben kann.
Dieser Beitrag wurde unter Buch-Rezensionen, YA-Fantasy abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Review: Jennifer L. Armentrout – Deity (Covenant #3)

  1. Pingback: Review: Deity (Covenant #3) » JLA Fans

Kommentar verfassen / Leave a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s