30 Tage Bücher Challenge: Tag 21

Tag 21 – Das blödeste Buch, das du während der Schulzeit als Lektüre gelesen hast

Bei dieser Aufgabe muss ich nicht lange überlegen. Denn der größte Schwachsinn, den ich JEMALS gelesen habe, war Folgendes:

Henrik Ibsen – Nora (Ein Puppenheim)

Blurb (Quelle: amazon.de): 

HELMER.Ach, du denkst und redest wie ein unverständiges Kind. 

NORA.Als dein Schreck vorüber war, da war’s in deinen Augen, als sei gar nichts geschehen. Ich war wieder wie vorher deine kleine Singlerche, deine Puppe, die du in Zukunft doppelt behutsam auf Händen tragen wolltest, weil sie so zart und zerbrechlich ist. (Erhebt sich.) Torvald – in diesem Augenblick wurde mir klar, daß ich hier acht Jahre lang mit einem fremden Mann zusammengelebt, daß ich ihm drei Kinder geboren – oh, der Gedanke ist mir unerträglich!

Glücklicherweise war die Lektüre nicht besonders lang, aber die Unterrichtsstunden, in denen wir uns damit beschäftigt haben, waren die schlimmsten meiner Schullaufbahn.

Advertisements

Über Caro

Durchgeknallte Mathe-Studentin, deren Lieblingstiere flauschige Schafe sind und die ohne Bücher, Musik und TV-Serien nicht leben kann.
Dieser Beitrag wurde unter 30 Tage Bücher, Challenge, Von und mit Büchern abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen / Leave a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s