Review: Josephine Angelini – Göttlich verloren (Starcrossed #2)

Blurb: In der Unterwelt ist die Zeit für immer.

Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, noch schlimmer quält sie tags, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso näher kommen sie sich. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt …
Eine packende Saga um eine Liebe, die nicht sein darf!  (Quelle: goodreads.com)

YAY! Der zweite Teil der Göttlich-Trilogie! Ich konnte es kaum fassen, als ich Ende April die deutsche Ausgabe von Dreamless im Buchladen gefunden habe. Eigentlich hatte ich damit frühestens Ende Mai gerechnet ^^ Dass das Buch so viel früher erschienen ist, hat mich aber nicht gestört – im Gegenteil. Seitdem ich Göttlich verdammt (Buch 1) beendet hatte, konnte ich den zweiten Teil kaum abwarten, natürlich habe ich mich über den früheren Release gefreut ;D

Positiv fand ich, dass man nicht lange gebraucht hat, um wieder in die Story reinzukommen. Es ist eine ganze Weile her, dass ich Band 1 gelesen hatte und ich hatte zunächst ein wenig Angst, dass ich nicht so schnell in den zweiten Band hineinfinde. Doch es ging ziemlich schnell. Es gab keine großartigen Nacherzählungen der Geschehnisse, sondern die Informationen wurden alle nach und nach eingestreut.

Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen und ich bin ziemlich schnell wieder in die Welt der Scions abgetaucht. Helen, die Delos‘ und Helens beste Freunde haben mir gefehlt, wie mir bewusst wurde, nachdem ich Seite 1 aufgeschlagen hatte.

Die Love-Story zwischen Helen und Lucas … Jaaaa, die einzige Sache, die mir ein wenig gefehlt hat. Klar, die beiden denken, dass sie verwandt sind, aber die lange ~Trennung der beiden in dem Buch hat mich ein wenig gestört. Vor allem, wie und wieso Lucas sich entfernt hat, kam mir ein wenig zu plötzlich. Es ist zwar nachvollziehbar, warum er getan hat, was er getan hat, aber ich war völlig überrumpelt davon.

Helen und die Unterwelt … Was es damit auf sich hatte, da musste ich am längsten drüber nachdenken und fand es anfangs ein wenig seltsam, dass sie jede Nacht da runter steigt und durch die Wüste rennt … Aber dann … Ich muss an dieser Stelle mal ein „Team Orion“ einwerfen – der Typ ist klasse. Auch dass er Helen auf ihrer Suche hilft, obwohl er sie gar nicht kennt – super!

Ich hatte vor dem Lesen von Göttlich verloren keine Ahnung, dass es – schon wieder – auf ein Love-Triangle hinausläuft, sonst wäre ich ganz anders an das Buch herangegangen. Im Nachhinein bin ich froh, dass ich es vorher nicht wusste, denn sonst hätte ich das Buch vermutlich nicht so schnell lesen wollen ^^ Ich bin positiv überrascht worden über dieses Thema. Ich mag Orion, aber trotz allem: Team Lucas! (Wehe, da kommt am Ende was anderes bei raus!)

Zum restlichen Plot und vor allem zum Ende kann ich nur sagen: WOAH! Ich hab teilweise mit offenem Mund dagesessen während des Lesens. Ich möchte nichts verraten, aber die Situation am Ende … OMG, ich bin wirklich, wirklich, WIRKLICH gespannt, wie das in Band 3 (Göttlich verliebt auf Deutsch) gelöst wird.

Insgesamt: 4.5 von 5 Sternen 🙂

Advertisements

Über Caro

Durchgeknallte Mathe-Studentin, deren Lieblingstiere flauschige Schafe sind und die ohne Bücher, Musik und TV-Serien nicht leben kann.
Dieser Beitrag wurde unter Buch-Rezensionen, YA-Fantasy abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen / Leave a comment

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s